Der Notizkalender für Himmelsbeobachtungen 2018 ist da!

Der einzige astronomische Notizkalender im deutschsprachigen Raum mit Tipps zur freisichtigen Beobachtung von Mond und Planeten ist für 2018 erhältlich. Mit dem Kauf dieses Kalenders unterstützt ihr die deutsche Übersetzung der NASA-Site "Astronomy Picture of the Day" (www.starobserver.org).

Astronomische Jahresplaner 2018

Bestellen könnt ihr ihn per per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch: 0680 122 8 244 (Österreich) bzw. 0043 680 122 8 244 (Deutschland, Schweiz, EU)

Preis: 6,90 Euro - zzgl. Versandspesen 3,- Euro / Stück
(Deutschland, Österreich, Schweiz / EU-Raum, Rabatt ab 5 Kalender)

Notizkalender 105x148mm (Postkartenformat), 124 Seiten, Softcover

  • Umschlag: Schloss Albrechtsberg an der Pielach / Loosdorf
  • Titelseite: Sebastian Voltmer / www.weltraum.com
  • Rückseite: Jan Hattenbach / www.himmelslichter.net
  • 1 Doppelseite pro Woche mit Raum für Notizen
  • Sonne: Position in den Sternbildern (astronomisch)
  • Mond: Phasen und Position auf der Ekliptik
  • Planeten: Sichtbarkeit, Begegnungen von Planeten und Mond
  • Meteorströme, Mondfinsternis
  • Teleskoptreffen und Veranstaltungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Blick in den Kalender:

Astronomische Jahresplaner 2018

PS: Ich hab schon einen! :-)
Der Kalender ist das ganze Jahr über sehr nützlich. Ein schneller Blick in die aktuelle Woche, und schon ist man am Himmel "auf dem Laufenden". Ich nutze ihn außerdem dazu, Notizen zu Beobachtungen einzutragen, ihn also als Beobachtungstagebuch zu verwenden. Das ist sehr praktisch.

Wünsche viele spannende Beobachtungsnächte 2018 und
tolle Erlebnisse mit Mond, Planeten und all den anderen Schätzen des Himmels
Eure Denise

Willkommen in der Astrokramkiste

Der Planet Erde mitsamt seinen Bewohnern ist ein - zugegebenermaßen winziger, aber nicht unwichtiger - Teil des Universums. Schließlich bietet er die besten Bedingungen, um auf ihm zu leben! Ein Stern beleuchtet ihn Tag für Tag und schickt Licht und Wärme, ein Mond begleitet und stabilisiert ihn. Wasser und Sauerstoff sind reichlich vorhanden.

Erde mit SüdpolAb und an tauchen Kometen auf oder saust ein Asteroid haarscharf an der Erde vorbei. Die Sterne können wir von hier aus gut sehen, obwohl sie viele Billionen Kilometer von uns weg sind.

Ist es nicht ungemein wichtig, Bescheid zu wissen über das, was um uns herum geschieht? Warum umkreist die Erde die Sonne? Woher kommen die Kometen? Wie lange wird uns die Sonne noch mit Energie versorgen? Gibt es irgendwo sonst noch Lebewesen? Was bewirken Schwarze Löcher? Wie hat überhaupt alles angefangen? Und wie wird es weitergehen?

Mars Global SurveyorWenn auch DU mehr wissen willst über unsere Welt, dann bist du hier richtig! In der Astrokramkiste findest du ganz viele interessante und spannende Informationen zu Planeten und Monden, Kometen und Asteroiden. Auch die Raumfahrt ist vertreten. Wir begleiten Raumsonden auf ihrem Weg zu den Planeten und anderen Körpern des Sonnensystems.

Was sich weiter draußen im Universum befindet, erfahren wir im Bereich über das Weltall. Dort begegnen uns Galaxien, Sterne, Schwarze Löcher, Braune Zwerge, Exoplaneten und vieles mehr. Auch über den Ursprung des Universums - den Urknall und die davon übrig gebliebene Hintergrundstrahlung - gibt es hier Informationen.

Astrokramkiste

Wir beleuchten außerdem, wie es einst mit der Himmelskunde begann und was die ersten Astronomen über den Himmel und die Gestirne dachten. Ein Blick in die Vergangenheit verrät uns, was Heute vor xx Jahren in der Raumfahrt geschah und welcher Astronom oder Forscher geboren wurde oder etwas Neues entdeckte.

Natürlich soll auch die eigene Beobachtung des Sternenhimmels nicht zu kurz kommen. Dazu gibt es hier eine Menge Beobachtungstipps und Seiten über den aktuellen Sternenhimmel, die Mondphasen und den Stand der Planeten.

Sterne am Himmel

Die Astrokramkiste lädt - wie der Name schon sagt, zum Kramen und Herumstöbern ein. Du kannst dich ganz von deiner Neugier leiten lassen und mal hier hineinschauen und mal da etwas anklicken. Die einzelnen Seiten sind auf vielfältige Weise miteinander verknüpft, denn alles hängt sowieso immer irgendwie mit allem zusammen.

Du kannst aber auch systematisch vorgehen, wenn dir das lieber ist. Über die Menus oben und am linken Rand kommst du gezielt zu den Themen, die dich gerade ganz besonders interessieren.