Fehler

Could not load feed: http://www.astronews.com/_rss/aktuell.xml

Skorpion

Scorpius (lateinisch)

Aus der griechisch-römischen Sagenwelt

In der griechischen Mythologie war Orion ein Krieger, der damit prahlte, dass er alle lebenden Tiere töten könne. Gäa, die Erdgöttin, wollte das verhindern und sandte einen Skorpion aus, der Orion umbringen sollte. Er zwickte Orion in die Wade und verletzte ihn damit tötlich. Diese Geschichte ist am Himmel zu sehen: Geht der Skorpion im Osten auf, 'fällt' Orion getroffen im Westen und verschwindet.

Aber Orion wird vom Heilsgott Äskulap wiederbelebt, und so ist auch die Umkehrung zu sehen: Skorpion wird von Äskulap verjagt und geht im Westen unter, während Orion im Osten wieder aufersteht. Das ist möglich, weil sich beide Sternbilder am Himmel gegenüberstehen. Steigt eines über den Horizont, verschwindet das Andere unter dem gegenüberliegenden Horizont.

Blick Richtung Süden an einem Sommerabend

Skorpion

Skorpion Der Skorpion ist ein wunderschönes Sternbild, dem man auch sofort ansieht, was es darstellt. Leider steigt er bei uns nicht weit genug über den Horizont, dass wir auch seinen Schwanz zu sehen bekommen.

Wer also im Sommer Urlaub in einem südlichen Land macht, sollte unbedingt nach dem Skorpion Ausschau halten. In südlichen Ländern ist er besser zu beobachten und hat auch eine andere Bedeutung als bei uns.

In Polynesien wird das Sternbild als riesiger Angelhaken angesehen. Dazu gibt es auch eine schöne Geschichte:

Ein junger Mann fuhr zum Angeln aufs Meer hinaus und hatte auch alsbald etwas am Haken. Er meinte, es wäre ein großer Fisch und wollte ihn ins Boot ziehen. Doch dann bemerkte er, dass in Wirklichkeit ein großes Stück Land daran hing mit Bäumen, Bergen und sogar Tieren darauf.

Mit einem gewaltigen Ruck zog er das Land aus dem Wasser, wobei eine neue Insel entstand. In der Südsee entstehen oft Inseln durch Vulkane unter der Meeresoberfläche.


Der Skorpion liegt auf der Ekliptik und gehört zu den Sternzeichen. Er wird also von Zeit zu Zeit von Planeten durchwandert, der Mond zieht einmal im Monat hindurch, und vom 23. bis 30. November befindet sich die Sonne in diesem Sternbild.

Skorpion Dann ist es nicht beobachtbar, da es sich mit der Sonne zusammen am Taghimmel aufhält und mit ihr gemeinsam auf- und untergeht.

Antares, der Hauptstern des Skorpion, ist ein auffälliger rötlich leuchtender Stern, der im Hochsommer um Mitternacht im Süden knapp über dem Horizont steht. Antares ist ein Roter Riese und steht am Ende seines Lebens. Er ist ungefähr 700mal größer als die Sonne. Wäre er an ihrer Stelle, würde er die Erde verschlucken.

Vielleicht wird sich Antares bald spektakulär verabschieden und in einem Supernova-Ausbruch explodieren. Dann könnte man ihn sogar am Taghimmel noch sehen! Zum Glück ist er etwa 500 Lichtjahre von uns entfernt, sodass er uns nicht gefährlich werden kann.


Wo am Himmel ist der Skorpion zu finden?

Skorpion

Skorpion ist ein Sommersternbild. Wir finden ihn im Mai / Juni / Juli abends tief am südlichen Horizont.

Wir in Europa bekommen nur den oberen Teil des Skorpion zu Gesicht, der Rest steigt nicht über den Horizont. In südlicheren Ländern, beispielsweise rund ums Mittelmeer, ist mehr vom Skorpion zu sehen.

Die Grafiken dieser Seite wurden mit Hilfe der Planetariumssoftware Stellarium erstellt. Dieses Planetarium für den heimischen PC kann kostenlos heruntergeladen und verwendet werden.

Tags: Sternzeichen, Ekliptik

Drucken