Fehler

Could not load feed: http://www.astronews.com/_rss/aktuell.xml

Haar der Berenike

Coma Berenices (lateinisch)

In der antiken griechischen Mythologie war das Haar der Berenike kein eigenes Sternbild, die entsprechenden Sterne wurden dem Sternbild Löwe als Schwanzquaste zugerechnet. Es wurde im Jahr 245 v. Chr. von dem Astronomen Konon von Samos und dem Dichter Kallimachos nach der damaligen Pharaonin Berenike II. benannt.

Berenike lebte von etwa 270 bis 221 v. Chr. und war die Gemahlin des ägyptischen Königs Ptolemaios III. Als dieser in den 3. Syrischen Krieg zog, versprach sie der Liebesgöttin Aphrodite ihr prachtvolles Haar zu opfern, sollte ihr Gemahl siegreich und unversehrt heimkehren. Ptolemaios siegte, Berenike schnitt ihr Haar ab und brachte es in einem Tempel dar.

Als der Haarschopf am nächsten Tag verschwunden war, erklärte der Hofastronom Konon, die Götter seien über das Opfer so erfreut gewesen, dass sie die Haarpracht am Himmel verewigt hätten. – Der ebenfalls am Hof (in Alexandria) anwesende Dichter Kallimachos schrieb dazu einen Katasterismos in Gedichtform, in dem das Haar der Berenike selbst vom Himmel aus "erzählt", was geschehen ist. Das Gedicht ist in der lateinischen Übersetzung Catulls erhalten. (Quelle: Wikipedia)

Blick Richtung Osten an einem Frühsommerabend

Haar der Berenike

Das Sternbild Haar der Berenike ist klein und besteht im Wesentlichen nur aus drei schwachen Sternen. Dafür ist es von bekannten Sternbildern umgeben: dem Großen Bären, dem Löwen und dem Bärenhüter.

Haar der BerenikeDas Sternbild befindet sich in einer interessanten Himmelsgegend. Mit einem Teleskop kann man hier sehr viele Galaxien und Kugelsternhaufen finden.

Charles Messier entdeckte 7 Galaxien und einen Kugelsternhaufen (M53) und nahm sie in seinen Katalog auf. Heute sind weit mehr Galaxien im Haar der Berenike bekannt. Sie werden im NGC-Katalog aufgelistet. Jeder orange Kringel in der Abbildung deutet eine Galaxie oder einen Sternhaufen an.

Einige der Galaxien gehören dem Virgo-Galaxienhaufen an. Dieser wiederum ist Teil eines Super-Galaxienhaufens, zu dem auch die Milchstraße gerechnet wird. Die Spiralgalaxie M64 trägt den Namen Blackeye-Galaxie. Sie ist ca. 25 Mio Lichtjahre von uns entfernt. Ihren Namen erhielt sie, weil eine ovale Dunkelwolke im nordöstlichen Teil zu sehen ist.

Haar der Berenike Deep sky

Der Kugelsternhaufen M53 ist ca. 60.000 Lichtjahre entfernt. Er gehört zum sogenannten Halo der Milchstraße. Unsere Galaxie wird von zahlreichen Kugelsternhaufen und kleineren Galaxien begleitet, die eine Art Wolke um die Milchstraße bilden.


Wo ist das Haar der Berenike am Himmel zu finden?

Im Frühling ist das Sternbild besonders gut zu beobachten, denn dann befindet es sich abends hoch oben, fast im Zenit. Die drei Sterne Regulus (Löwe), Arktur (Bärenhüter) und Spica (Jungfrau) bilden zusammen das Frühlingsdreieck, und direkt darüber finden wir das Haar der Berenike..

Frühlingsdreieck mit Haar der Berenike

Die Grafiken dieser Seite wurden mit Hilfe der Planetariumssoftware Stellarium erstellt. Dieses Planetarium für den heimischen PC kann kostenlos heruntergeladen und verwendet werden.

Tags: Nördliches Sternbild

Drucken