Fehler

Could not load feed: http://www.astronews.com/_rss/aktuell.xml

Cassiopeia

Cassiopeia (lateinisch)

Aus der griechisch-römischen Sagenwelt

Cassiopeia war eine Königin, die Frau des äthiopischen Königs Kepheus. Zusammen hatten sie eine wunderschöne Tochter, Andromeda, auf die sie sehr stolz waren. Eines Tages prahlte Cassiopeia damit, dass ihre Tochter schöner sei als die Nereiden, die Töchter des Meeresgottes Nereus. Damit beschwor sie großes Unheil herauf, denn die Nereiden waren beleidigt und wütend auf Cassiopeia. Sie beklagten sich bei Poseidon (heute Neptun), dem Herrscher der Meere. Der wurde sehr zornig und sandte ein feuerspeiendes Seeungeheuer nach Äthiopien, welches das ganze Land verwüstete.

Kepheus befragte voller Sorge das Orakel, was zu tun sei, um die schreckliche Bestie wieder loszuwerden. Die Lösung war nicht weniger grausam - er sollte seine Tochter Andromeda dem Ungeheuer opfern! Lies bei Andromeda nach, wie die Geschichte weiterging! Als Strafe für ihren Hochmut wurde Cassiopeia von Poseidon an den Himmel versetzt, jedoch in einer seltsamen Haltung - kopfüber auf einem Stuhl.

Anblick jederzeit möglich

Cassiopeia

CassiopeiaDas Sternbild Cassiopeia (auch Kassiopeia) ist sehr auffällig und leicht zu finden. Ihre fünf hellsten Sterne bilden am Himmel den Buchstaben W (oder M, je nachdem, wie sie gerade stehen). Manche sehen darin auch einen Lehnstuhl.

Cassiopeia ist ein zirkumpolares Sternbild. Das heißt, ihre Sterne gehen nie unter. Kassiopeia ist immer irgendwo am Himmel zu finden. Gleich neben ihr befindet sich ihr Gatte Kepheus, dessen Sternbild wie ein Haus aussieht.

Im Frühling steht sie knapp über dem Horizont, im Herbst dagegen hoch über unseren Köpfen. Sie rotiert um den Polarstern, der im Zentrum der Sternbewegungen steht.

Cassiopeia Das glitzernde Band der Milchstraße geht mitten durch Cassiopeia. Hinter ihren fünf hellen Sternen breitet sich ein dicht gewebter Sternenteppich aus.

Ein weniger heller Stern des Sternbildes ist Kandidat für eine Supernova-Explosion. Vielleicht erleben wir es noch, dass er explodiert und plötzlich als strahlend heller Punkt am Himmel erscheint, wo vorher nur ein unscheinbares Sternchen flackerte.

Rechts in der Abbildung ist die Position dieses Sterns markiert. Sein Name ist Rho cassiopeia. Mehr zu diesem spannenden Thema gibt es auf der Seite über Supernovas.


Wo am Himmel ist Cassiopeia zu finden?

Cassiopeia

Da Cassiopeia zu den zirkumpolaren Sternbildern gehört, geht sie nie unter, sondern ist immer am Himmel vertreten. Sie befindet sich in der Nähe des Polarsterns, um den sich die Sterne drehen.

Am besten zu beobachten ist Cassiopeia im Herbst, weil sie dann am höchsten am Himmel steht.

Cassiopeia ist leicht zu erkennen, da sie wie ein W aussieht. Die Achse des Kleinen Wagen (oder auch Kleiner Bär) zeigt in ihre Richtung.

Die Grafiken dieser Seite wurden mit Hilfe der Planetariumssoftware Stellarium erstellt. Dieses Planetarium für den heimischen PC kann kostenlos heruntergeladen und verwendet werden.

Tags: Zirkumpolares Sternbild

Drucken